FAQ

Was ist öko an Wischling-Schwammtüchern?
Die Schwammtücher von Wischling sind reine Naturprodukte, sie bestehen zu 70% aus Holzzellulose und zu 30% aus Baumwolle, also aus nachwachsenden Rohstoffen. Diese stammen aus kontrolliertem Anbau. Die Produktion erfolgt unter hohen Umweltauflagen in einem geschlossenen Kreislauf, das heißt, wichtige Produktionshilfsstoffe wie Salze werden immer wieder verwendet, um die Emissionen in Wasser und Luft zu minimieren. 30% der für die Produktion notwendigen Energie stammen aus erneuerbaren Energien. Ach ja: Die Schwammtücher-Rohlinge werden in Deutschland hergestellt, in Wiesbaden.
Außerdem sind sie waschbar und kompostierbar, das heißt sie sind langlebig und nachhaltig.

Verrotten die Schwammtücher wirklich? Kann man sie echt auf dem Kompost entsorgen?
Ja. Das wurde getestet und ist zertifiziert gemäß EN 13432. Nach acht Wochen sind nur noch Krümel und kleine Fetzen davon übrig. Wischling-Schwammtücher werden wirklich wieder zu Erde. 

Öko schön und gut, aber wie ist die Qualität als Schwammtuch?
Die Schwammtücher sind extrem saugfähg, sie können das 20-fache ihres Eigengewichts aufnehmen, und das ohne innenliegendes Gewebenetz.

Sind Schwammtücher nicht Bakterienschleudern?
Ja und nein. 
Ja: Sie nehmen Schmutz und Bakterien sehr gut auf, das sollen sie ja auch, du willst schließlich damit sauber machen!
Nein: Wischling-Schwammtücher geben Schmutz und Bakterien auch gut wieder ab, man spült das Schwammtuch ja nach Benutzung aus. Und du kannst sie in der Waschmaschine waschen, sogar bei 95 Grad, wobei 60 Grad absolut ausreichen. 
Tipp: Wasch die Tücher für die Küche doch auch mal in der Spülmaschine mit, das geht genauso!

Wie oft sollte ich das Schwammtuch waschen? Wann sollte ich es wegwerfen?
Dafür gibt es keine Faustregel, weil der Einsatzbereich und die Benutzungsfrequenz sehr unterschiedlich sein können. Zum Beispiel macht es einen Unterschied, ob man sie auf glatten Oberflächen (z.B. in der Küche) einsetzt oder auf rauhen (z.B. im Bad), es hängt auch davon ab, ob man viel zu Hause ist und häufig etwas abzuwischen hat (zum Beispiel, weil da kleine Kinder sind). Man sollte nach Gefühl und Anblick gehen, sowohl beim Waschen als auch beim Ersetzen des Schwammtuchs. 

Wie kommt der Aufdruck auf das Schwammtuch?
Die Motive werden im Siebdruckverfahren von Hand aufgedruckt. In Hamburg.

Sind die Tücher von beiden Seiten bedruckt?
Nein, nur von einer Seite.

Was kann ich noch mit Wischling-Schwammtüchern tun, außer Putzen und Wischen?
Häng sie dir an die Wand! Als Deko und als Erinnerungshilfe für mehr Präsenz im Jetzt, denn da spielt das Leben. Natürlich sind sie auch ein tolles Geschenk.
Hast du noch eine Idee, was man mit ihnen tun kann? Schick uns ein Foto an info@wischling.de.